3 Standards und ein Traumtor - 3:1 gegen Niederstetten

Foulelfmeter zum 3:1 Endstand - Emad Demjaku verlädt zum zweiten Mal
Foulelfmeter zum 3:1 Endstand - Emad Demjaku verlädt zum zweiten Mal

Die Zuschauer sahen bei bestem Fußballwetter ein intensives schnelles und engagiertes Spiel beider Mannschaften.

In der ersten Halbzeit war der PHOENIX überlegen, konnte aber keinen Ball im Tor unterbringen.

Nach der Pause drückte der Gast den PHOENIX einige Minuten lang in die eigene Hälfte, konnte aber ebenfalls kein Kapital daraus schlagen. Nachdem sich der PHOENIX wieder befreit hatte und einige Offensivaktionen startete, konnte er mit einem Foulelfmeter durch Emad Demjaku verdient in Führung gehen. Die Freude war nur kurz, denn der Gegner konnte durch ein Traumtor ausgleichen.

Kurz danach mußte der gut leitende Schiedsrichter Peter Meyer den gegnerischen Spielführer wegen wiederholten Foulspiels zwangsläufig mit gelb-rot vom Platz stellen und Alagie Sowe konnte durch einen Freistoß das 2:1 erzielen. Obwohl der Gast auch in Unterzahl auf den Ausgleich ging, war der PHOENIX war heute einfach die willensstärkere Mannschaft und  Emad Demjaku machte durch einen weiteren Foulelfmeter "den Sack zu".

 

Die Reserve vergab eine 2:0-Halbzeitführung und mußte sich dem Gast mit 4:6 geschlagen geben.

Nichts zu tun gab es für die Security:


Glückwunsch, Tim Stadelmayr!

Unser PHOENIX-Mitglied Tim Stadelmayr hat gestern mit seinem American-Football-Team, den UNICORNS, die Deutsche Meisterschaft gewonnen.

 

Seine Kickerfähigkeiten hat er bekanntlich beim PHOENIX vervollkommnet ;)

 

Herzlichen Glückwunsch, Tim!

 


1:2-Sieg in Dörzbach

Unser Team in Dörzbach ;)
Unser Team in Dörzbach ;)

Wieder schaffte es der PHOENIX trotz großer Chancen nicht, eine 0:1-Führung auszubauen und somit frühzeitig für Ruhe zu sorgen. Stattdessen kam der Gegner in der zweiten Halbzeit zum Ausgleich und ins Spiel.

Ein präzise ins Dreieck gezirkelter Freistoß von Witali Baron brachte dann kurz vor Schluß den kaum noch erwarteten Siegtreffer.

 

Die Reserve gewann nach gutem Spiel mit 4:6.


Auswärtspunkt in Gammesfeld

Einen wichtigen Auswärtspunkt holte der PHOENIX in Gammesfeld. Der Gastgeber konnte die 0:1-Halbzeitführung des PHOENIX in der zweiten Hälfte noch ausgleichen.

 

Die Reserve mußte sich mit 3:1 geschlagen geben.


Zwei Niederlagen im Derby

Ein niveauarmes Derby, in dem viele Bälle höher als weit waren, hätte eigentlich keinen Sieger verdient gehabt - und wenn, dann nicht Amrichshausen:

Der SCA verwandelte zwei Standards und hatte sonst eigentlich keine Chance, wogegen der PHOENIX  vor allem in der ersten Halbzeit doch die ein oder andere Möglichkeit hatte - und so endete das Spiel der Ersten mit 2:1 für Amrichshausen.

Die Reserve spielte nach einer gelb-roten Karte mehr als eine Stunde in Unterzahl, schaffte es aber trotz drückender Überlegenheit nicht, mehr als eine der Großchancen zu verwerten und so verlor man ebenfalls mit 2:1.

Das 2:1-Anschlußtor der Reserve - eine sehenswerte Direktabnahme von Sascha Zoder
Das 2:1-Anschlußtor der Reserve - eine sehenswerte Direktabnahme von Sascha Zoder

Erster Saisonsieg: 3:0 gegen Creglingen

Das 2:0 durch Ejmad Demaku nach feiner Vorarbeit von Ebrima Jasseh
Das 2:0 durch Ejmad Demaku nach feiner Vorarbeit von Ebrima Jasseh

Endlich konnte sich der PHOENIX belohnen: Diesmal nutzte der PHOENIX die Unaufmerksamkeiten des Gegners aus und ging mit einem 3:0-Vorsprung in die Pause.

Der Gegner aus Creglingen gab das Spiel allerdings nicht verloren und drückte in der zweiten Halbzeit massiv auf den Anschluß - der PHOENIX hatte beim ein oder anderen Aluminiumtreffer der Gäste Glück.

 

Bemerkenswert die Leistung von SR Jörg Kreißl, der das kämpferische Spiel souverän leitete!

 

Sauber gesetzter Kopfball zum 3:0 durch Bakary Manneh
Sauber gesetzter Kopfball zum 3:0 durch Bakary Manneh

Kurios: Videobeweis in der Kreisklasse

mehr dazu hinter dem Link


Unnötiger Punktverlust in Apfelbach

Das Tor zum 0:1 durch unsere Nummer 4, Ousman Gaye.
Das Tor zum 0:1 durch unsere Nummer 4, Ousman Gaye.

In der ersten Halbzeit erspielte sich der PHOENIX ein klares Chancenplus und ging völlig verdient mit einem 0:1 in die Pause. Und die 2.Halbzeit begann auch gleich wieder mit einem Aluminiumtreffer des PHOENIX ... danach kam aber der Gegner besser ins Spiel und der PHOENIX ließ sich von der entstehenden Hektik anstecken und so war man einmal wirklich unaufmerksam und ermöglichte dem Gegner den Ausgleich.

 

Danach wurde es immer hektischer, was zu einer roten Karte für unseren Torwart führte.

 

In der Schlußphase verteidigte der PHOENIX in Unterzahl engagiert das Unentschieden  und hätte mit der letzten Aktion des Spiels sogar noch den Siegtreffer erzielen können.


1:3-Heimniederlage gegen SG Taubertal-Röttingen

Nur an den Pfosten - der TW hätte keine Chance gehabt
Nur an den Pfosten - der TW hätte keine Chance gehabt

Ein teilweise wildes Spiel war das heute, gezeichnet von vielen taktischen Fouls und einigen gelben Karten, dazu verschossen beide Mannschaften jeweils einen Elfmeter und der PHOENIX hatte noch einen Pfostenschuß.

 

Viel trennte die Mannschaften nicht, jedoch nutzten die Gäste einfach ein wenig cleverer die wenigen Unaufmerksamkeiten des PHOENIX.

 

Die Reserve zeigte eine sehr gute Leistung und siegte völlig verdient mit 2:0.


Erfolg für Simon Schickert

Beim ebm-Marathon lief unser "Eismann" und "Fitmacher" heute auf den dritten Platz mit einer Zeit von knapp über 3 Stunden.

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg! 


Bitte beachtet unsere Sponsoren!


Die Spieltermine für die Erste und die Reserve sind im PHOENIX-Kalender eingetragen. Abonniert Euch den  PHOENIX-Kalender in Euer Terminkalender-Programm - dann verpasst Ihr keinen Termin mehr!

 


Dies ist die Webseite des FC PHOENIX NAGELSBERG.

Informationen zur Veröffentlichung, Kritik und Anregungen bitte per mail an Matthias Lauterer: m.lauterer@web.de